Rapé Caapi

Rapé Caapi enthält die Energie der geheimnisvollen Liane und sorgt für eine ganz subtile und besondere Verbindung. Wie die Kuntanawa sagen; „Ayahuasca ist eine Heil- und spirituelle Pflanze, die uns mit allen Pflanzen verbindet und uns heilt.“

Um Rapé Caapi zuzubereiten, beträufeln die Kuntanawa den Mapacho mit Ayahuasca-Tee. Sobald der mit Ayahuasca getränkte Tabak getrocknet ist, wird er fein gemahlen, gesiebt und anschließend mit der Asche vermischt.

 

-Stamm: Hergestellt vom Kuntanawa-Stamm.

-Zusammensetzung: Mapacho, Banisteriopsis Caapi, Asche amazonischer Pflanzen.

-Größe: 10-ml-Flaschen (8 bis 9 Gramm)

-Verwendung: Ethnobotanische Neugier. Ausschließliche Verwendung für wissenschaftliche, historische und rituelle Studien.

Kuntanawa

Kuntanawa Stamm

Der Kuntanawa-Stamm, oder wie er sich selbst „Kokosnussvolk“ nennt, nutzte schon immer Pflanzen, um sich mit den Wesen und Geistern des Waldes zu verbinden. Durch sie lernten sie, ihren Stamm mit ihren eigenen traditionellen Medikamenten zu heilen, und sie haben immer ihre Spiritualität verteidigt als ihr Existenzprinzip.